Samstag, 4. April 2015

Aus Aquarell-Scraps: Neue Motive gestalten

 Mit Aquarellresten lassen sich einzigartige Grußkarten gestalten.

Dafür benötigst du:
Aquarellreste, Bleistift, Schere, evtl. Stempelkissen, Klebstoff, wasserfester Stift (Fineliner oder Kuli in schwarz), Aquarellpapier, ein Zerstäuber mit Spiritus, weißer Gelstift, Aquarellfarben, Klappkarte und evtl. farbiges Papier

Los geht`s:
  • Suche dir aus Resten oder misslungenen Bildern ein paar Stücke aus. Ich habe mich für das blaugrüne Stück entschlossen und auf der Rückseite mit dem Bleistift zwei einfache Fischformen aufgezeichnet.
  •  Schneide dein Motiv aus und schwärze die Ränder indem du mit dem Stempelkissen die Ränder entlangwischt.
  • Schneide dir für den Hintergund ein passendes Stück Aquarellpapier zurecht und bemale es zart mit Aquarellfarbe. Sprühe mit dem Zerstäuber Spiritus auf die noch nassen Farben. Die feinen Alkoholtröpfchen verdrängen die Farbpigmente, es entsteht eine interessante Struktur.
 
  • Lass den Hintergrund trocknen.
  • Anschließend werden die Fische auf den Hintergrund geklebt und mit verschieden starken Finelinern Augen, Muster und Linien aufgezeichnet.
  • Für die weitere Gestaltung habe ich Pitt artist Pens, Tombows sowie einen weißen Gelstift benutzt und meiner Fantasie freien Lauf gelassen.
  • Mit Aquarellfarbe und Filzstiften habe ich die Farben anschließend noch mehr betont. 
 
  • Zum Schluss habe ich das Bild mit grünem Papier unterlegt und auf eine Klappkarte geklebt...

Auf diese Weise kannst du ganz verschiedene Motive gestalten und deine Papierreste verarbeiten.
Ich wünsche dir viel Spaß beim Nacharbeiten und freue mich auf Fotos von deinen Arbeiten!

Email an: KristinasArt@gmx.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...